Grüngürtel Impuls 2012 Köln Zugang

Grüngürtel Impuls 2012 Köln

Das informelle Rahmenkonzept greift die historische Vision der 1920er-Jahre auf, einen beide Rheinseiten umfassenden grünen Ring aus öffentlichen nutzbaren Freiräumen zu erhalten und zu vervollständigen, diesen durchgängig erlebbar zu machen und ihn für die Bevölkerung der angrenzenden Wohnquartiere wie für die Gesamtstadtbevölkerung zu qualifizieren.

Der Äußere Grüngürtel ist aufgrund seiner Dimension in der Lage, gleichzeitig Aufgaben der Naherholung, der Natur-und Landschaftsentwicklung, des Klima- und Hochwasserschutzes und der Stadtgestaltung zu erfüllen. Dies bedeutet Chance und Verpflichtung für die Stadt Köln gleichermaßen.

Mood-Bild

Projektfakten

Auftraggeber: Kölner Grün Stiftung

Planungspartner: AS&P Albert Speer & Partner GmbH, Frankfurt

Fläche: 2.800 ha

Länge: 40 km

www.stadt-koeln.de

Projektbeschreibung

Durch seine Lage und seine vernetzende Funktion sowie durch das multifunktionale Aufgabenspektrum von Erholung, Natur- und Landschaftsentwicklung, Klima- und Hochwasserschutz und Stadtgestaltung ist der Grüngürtel um Köln gleichzeitig Chance und Verpflichtung für die Stadt Köln.

Bei eng gewordenen Spielräumen in den öffentlichen Haushalten muss eine wohlüberlegte Strategie für den Einsatz der öffentlichen Mittel gewählt und nach Möglichkeiten zum Einwerben privater Mittel gesucht werden. Die Kölner Grün Stiftung geht hier vorbildlich im Sinne bürgerschaftlichen Engagements für öffentliches Grün voran.

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!