Wohnpark Herzo Base BA II, Herzogenaurach

Wohnpark Herzo Base BA II, Herzogenaurach

Altbäume, Feldgehölze und Halbtrockenrasen auf einem weitläufigen Plateau bilden die Grundstruktur, in die sich Wohnquartiere und angrenzende Nutzungen einfügen. Das Freiraumkonzept umfasst neben wasserführenden Senken auch eine abwechslungsreiche Hügellandschaft, zu der die südlichen Lärmschutzwälle überformt sind. Die grünen Hügel ermöglichen die kostengünstige und sinnvolle Verwendung von etwa 100.000 m³ überschüssigem Boden, der aus örtlichen Baumaßnahmen anfällt. Gleichzeitig schaffen sie neue Erlebnisbereiche und Aussichtspunkte im Wohnumfeld, sowie Lebensräume für Pflanzen und Tiere. Natürliche Regenwasserwirtschaft und übergreifendes Erdmassenmanagement erzeugen also erhebliche Synergieeffekte. Von den Nachbarschaftsplätzen in den Quartieren über den mittleren Grünzug, der auch das Regenwasser aufnimmt bis zu den östlichen Retentionsteichen und den südlichen Hügeln ist ein Netz von Freiräumen entstanden, das die neue Wohnkultur mit einer naturnahen Umgebung in Einklang bringt.
Wohnpark Herzo Base BA II, Herzogenaurach

Projektfakten

Bauherr: Stadt Herzogenaurach, Marktplatz 11, 91074 Herogenaurach Planungspartner: H.P. Gauff Ingenieure GmbH & Co KG - JBG, Nürnberg Fläche: 32,7 ha Baukosten: 2,8 Mio. Euro Zeitraum: 2012 - 2017 Leistungsphasen: § 39 Lph 2-8 (9)

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!