Katzenbergtunnel A3 Würzburg Zugang

Katzenbergtunnel A3 Würzburg

Die BAB A3 wird aufgrund ihrer enormen Verkehrsbelastung zwischen Aschaffenburg und Nürnberg sechsspurig ausgebaut. Der Abschnitt Würzburg-Heidingsfeld bis Würzburg-Randersacker erforderte aufgrund der sehr stadtnahen Lage eine außergewöhnliche bauliche Lösung. Die Trasse wird abgesenkt und auf einer Länge von 570 m in einen Tunnel verlegt. Der neue Katzenbergtunnel soll in Zukunft dazu beitragen, die Anwohner vor Lärmbelastung zu schützen und die Trennwirkung zwischen den Würzburger Stadtteilen Heidingsfeld und Heuchelhof zu vermindern. Auf der Tunneldecke wird eine nutzbare Grünfläche entstehen, mit der die unterbrochenen Landschaftsbezüge wiederhergestellt werden. Die angrenzende 630m lange Talbrücke Heidingsfeld wird mit angepasster Trasse ebenfalls neu errichtet. WGF Landschaft hat die Landschaftspflegerische Begleitplanung zu dem Vorhaben bearbeitet. Dazu gehörten Studien zu verschiedenen Tunnelvarianten und die Konzeption für die Tunnelüberdeckung.
Mood-Bild

Projektfakten

Auftraggeber: Autobahndirektion Nordbayern Planungspartner: Ingenieurbüro Gauff Länge: 7,4 km www.a3-wuerzburg.de Bildrechte: Autobahndirektion Nordbayern

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!