Freianlagen Bellevue (ehem. Askren Manor), Schweinfurt

Freianlagen Bellevue (ehem. Askren Manor), Schweinfurt

Die Stadt Schweinfurt entwickelt auf dem ehemals militärisch genutzten Wohnstandort mit einer Größe von rund 28 ha ein neues Wohngebiet mit Schule, Nahversorgung und Dienstleistung. WGF Objekt Landschaftsarchitekten erhielten im VgV-Verfahren Freianlagen den Zuschlag.

Das dominierende Element des Entwurfs ist der Grünzug, der sich im Planungsgebiet in nord-südlicher und ost-westlicher Richtung erstreckt. Entsprechend der städtebaulich vorgegebenen Form dient dieser sowohl der räumlichen Vernetzung im Gesamtgrünflächensystem der Stadt als auch der Naherholung der Anwohner.

Den urbanen Kern bildet am Kreuzungspunkt der Grünzüge der Amerika-Platz mit dem Stadtteilspielplatz, von dem aus sich unterschiedlich groß proportionierte vielfältige Räume mit Spielplätzen, Ruhebereichen und Wiesen anreihen.

Freianlagen Bellevue (ehem. Askren Manor), Schweinfurt

Der vorhandene Baumbestand wird gezielt nachverdichtet. Insbesondere der Amerika-Platz und der Fuß- und Radweg als Hauptwegeverbindung im Grünzug von Nord nach Süd erhalten dabei eine angemessene Anzahl an schattenspendenden Bäumen.
Auf der westlichen Seite dieses Grünzugs werden zwischen dem mäandrierenden Weg, der für langsamere Bewegungen gedacht und zum Verweilen und Spazieren einlädt, Strauchpflanzungen zu den privaten Baufeldern sowie Staudenbeete mit einer Präriepflanzung vorgesehen.
Die Pflanzung zeichnet sich durch einen formstarken Wildcharakter aus, der durch die Verwendung von Präriestauden und Gräsern erreicht wird. Die Mischpflanzung orientiert sich an dem Vorbild der nordamerikanischen Prärie und trägt damit zur Erinnerungskultur des Gebiets bei.

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!