Finanzamt, Fürth

Finanzamt, Fürth

Im Zuge der Erweiterung des Finanzamtes in Fürth wurden unter anderem der Altbau saniert und die Außenanlagen im Einklang mit zahlreichen funktionalen Aspekten neu gestaltet. Bei schönem Wetter bietet die Kantinenterrasse den Mitarbeitern einen angenehmen Aufenthaltsraum im Freien, der seit Frühling 2019 bei Bedarf mit einem automatischen Sonnensegel beschattet werden kann.

Die Müllremise nimmt die Formensprache des Altbaus auf, zeugt aber dennoch von einer gewissen Leichtigkeit und Transparenz. Auch die Tiefgaragenabfahrt wurde im Zuge der Außenanlagenerneuerung in den Endzustand versetzt.

Die Vegetation schafft in dem schmalen Korridor wichtiges Stadtgrün zur Verbesserung der Luftqualität sowie zur Reduzierung der sommerlichen Wärmespitzen und kommuniziert dabei mit den vorhandenen Roteichen. Die neu gepflanzten Gehölze entsprechen den Anforderungen an klimatisch angepasste Stadtbäume. Die Gräserpflanzung entlang der Fassade vereint geringe Pflege mit modernen Zügen der Pflanzplanung.

Finanzamt, Fürth

Projektfakten

Auftraggeber: Staatliches Bauamt Nürnberg, Zollhof 6, 90443 Nürnberg

Bauherr: Freistaat Bayern, Bayer. Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat

Fläche: 1.500 m2

Baukosten: 400.000 Euro

Zeitraum: 2012 – 2018

Leistungsphasen: § 39 Lph 5-8

Hochbau: Hetterich Architekten BDA, Würzburg

www.innenministerium.bayern.de

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!